liebenswerte-vollpfosten

liebenswerte-vollpfosten








Links












Alles über den VFB Lübeck

Bezirkspokal 2. Runde - Kurzblog

Heute, Sonntag den 22.07.07, musste der VfB Lübeck ein Pokalspiel beim Möllner SV bestreiten und leider waren Liina und ich nicht dabei... ich bin ja bei meinen Eltern in der Nähe von Hameln und will erst morgen zum Testspiel gegen Hansa Rostock wieder in den Norden... immerhin hat Baltes versprochen, mir nach dem Spiel den Fragebogen (und die der anderen?) zu geben... Aber ich schweife mal wieder ab!

Um es aber kurz zu machen... soll ja ein Kurzblog werden... Es spielten im Tor natürlich Michael Frech, in der Abwehr Ibi Türkmen (ab 59.Hüseyin Dogan), Steve Müller, Dietmar Hirsch und Alessandro Caruso, davor spielte Ivan Markow, das Mittelfeld bildeten Jan Hoffmann (ab 59. Joe Laumann), Daniel Cartus und Saky Noutsos, der Sturm bestand (zumindest 30 Minuten) aus Tobias Schweinsteiger und Dustin Heun (ab 67. Riza Karadas).

Und warum der Sturm nur 30 Minuten so existierte kommt gleich... denn erstmal gingen die Möllner mit 1:0 in Führung, 4. Spielminute! Hoppla... während ich das ein wenig geschockt las, ließen die VfBer sich nicht beirren und so kam eine Kombi Hoffmann - Schweinsteiger zu Heun und der machte den 1:1 Ausgleich. Bereits in der 12. Minute war Rollentausch angesagt... Heun bediente Schweinsteiger und unser erster Vollpfosten schoss das 2:1 für Lübeck.

Danach allerdings verfehlten viele Chancen (davon auch 100%ige) ihr Ziel und in der 30. Minute kam dann der Tiefpunkt. Schweinsteiger, schon öfter gefoult ohne dass gepfiffen wurde, rastete aus und meckerte in Richtung Linienrichter... rote Karte! Damit musste der VfB Lübeck die restliche Stunde zu 10. die Führung halten, was auch gelang. In der 33. erhöhte Steve Müller per Kopf zum 3:1 nach Hirsch Freistoß... weitere Chancen gingen wieder daneben und so blieb es bei diesem stand... wenn man bedenkt, dass es zu 10. war... okay...

Durch die rote Karte fehlt Schweinsteiger übrigens beim Saisonauftakt der Regionalliga Nord gegen den Wuppertaler SV *seufz* und hat damit mal wieder bewiesen, dass er echt ein Vollpfosten ist!!!

Das war es von mir... ob es von morgen einen Bericht gibt, weiß ich noch nicht!

Ich wünsche einen schönen restlichen Sonntag an alle VfBer, Vollpfosten und alle anderen... Küsschen, Lenna

Lenna am 22.7.07 20:25


Testspiel VfB Lübeck - FC St. Pauli

Am Freitag fand auf der Lübecker Lohmühle der erste Härtetest für den grün-weißen Regionalligisten statt. Es ging gegen den Zweitligisten vom Kiez ran und meine Wenigkeit konnte sich dieses Spiel ja nun wirklich nicht entgehen lassen!

Nach ziemlich viel Stress auf der Arbeit kam ich viel zu spät weg, stand im Stau... und war dann doch noch rechtzeitig in Lübeck. Meine Laune war da wieder auf einem Hoch angekommen und das Spiel konnte kommen! Aber erst einmal musste ich ja Liina abholen, mit der ich dann noch, wie eigentlich vor jedem Spiel, einen Abstecher zum ‘Dolomiti’ machte, welches auf ‘direktem’ Weg zur Lohmühle liegt. Und trotz meines wenig vorhandenen Orientierungssinnes musste mir meine Freundin nicht mal großartig helfen... ich fand den Weg fast alleine... wie gesagt... fast. Dennoch: So langsam aber sicher kenne ich mich in der Hansestadt Lübeck besser aus als in meiner Qualheimat Hamburg, aus der ich immer noch am liebsten flüchten würde. Aber ich schweife ab... zurück zum Wesentlichen!

Nach einem lecker Eis ging es dann zur Lohmühle, wo ich mein kleines silbernes Auto einparkte und dann mit Liina noch ein Frühstück machte. Da wir aber noch eine Menge Zeit hatten, und ich eine lange Autofahrt hinter mir, gingen wir zum großen goldenen ‘M’... und warteten auf unsere ‘Verabredungen’. Svenja und Annika waren allerdings auf anderem Weg unterwegs und so trafen wir uns dann doch unten am Stadion, wo wir gemeinsam den Weg in den B-Block antraten und unsere Stammplätze einnahmen.

Enttäuscht mussten wir allerdings feststellen, dass sich die Jungs nicht mehr vor unserer Nase warm machen, so wie zu Strebelchens Zeiten... nein, nun war es vor der neuen ‘Singing Area’. Ein wenig aufheitern taten uns allerdings die Spieler, die nicht in der Startelf standen, denn diese liefen vor uns rum und hatten, so schien es, jede Menge Fun! Nur am Gackern und Rumalbern waren Tobias Schweinsteiger, der tosend begrüßt wurde, und seine Kollegen Francesco di Frisco, Steve Müller, Joe Laumann, Abdoul Karim Martens, Alessandro Caruso und Ersatzkeeper Tobias Braun (bis auf Martens übrigens alles Neuzugänge).

In der Startelf standen im übrigen Michael Frech - Benjamin Baltes, Hüseyin Dogan (nein, nicht mehr Deniz *schnief*), Dietmar Hirsch, Ibrahim Türkmen - Ivan Markow, Jan Hoffmann, Artur Zimmermann, Saky (den richtigen Namen kann man kaum aussprechen) Noutsos - und der K&K-Sturm Riza Karadas und Deniz Kadah.

Es fehlten: Torhüter Tobias Rott (rote Karte wegen Notbremse im Test gegen Paderborn), Dustin Heun, Dennis Wehrendt, Artur Schefer, Carsten Rump, Pa-Malik Joof, Guiseppe Canale und Naoki Imaya, die wir aber alle nach dem Spiel noch sahen bzw. antrafen und Daniel Cartus.

Vom Spiel kann ich ehrlich gesagt gar nicht mehr so viel sagen... ich werde halt auch nicht jünger
Nein, Spaß beiseite... erstens bin ich ein wenig zu faul um jetzt noch einen detaillierten Spielbericht zu schreiben und zweitens ist der LiveTicker von der VfB-Page verschwunden *grml* und ohne den bin ich ein wenig aufgeschmissen, auch wenn ich live im Stadion war...

Was ich sagen kann ist: Die Gäste aus Hamburg gingen bereits in der 10. Minute durch den Exbraunschweiger Kuru in Führung und ich sah mich meiner Ahnung bestätigt: Der VfB Lübeck würde gegen den Zweitligisten kläglich verlieren! Wobei... laut LN (Lübecker Nachrichten, für die, die es immer noch nicht wissen) hatte Trainer Uwe Erkenbrecher ja eh seine B-Elf aufgestellt... und nein, Benni Baltes zählte da grad genauso wenig zu wie Dietmar Hirsch!!! *das erwähnen muss*
ein wenig Aufheiterung bekam ich allerdings, als sich mein Lieblingskiezkicker Florian Bruns direkt vor meiner Nase warm lief... und dann viel zu schnell eingewechselt wurde, um kurz vor Ende der ersten Halbzeit die Führung der Paulianer auf 2:0 zu erhöhen!

Nach der Halbzeitpause begann ich dann zu grummeln... nicht nur, dass Steve Müller für Mannschaftskapitän Dietmar Hirsch eingewechselt wurde (die Binde wanderte zu Keeper Frech)... nein, auch Benjamin Baltes ließ sich auf der Bank nieder... für ihn kam Caruso. *seufz* Außerdem musste Karadas draußen bleiben, für ihn kam der Rückkehrer Tobias Schweinsteiger! In der Halbzeit musste dann noch Zimmermann dem Martens, Noutsos di Frisco und Kadah Laumann weichen.

Aber alles in allem wurde das Spiel der Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit wesentlich besser und... ja, man glaube es kaum... sie haben sogar ein paar wenige Chancen genutzt, nachdem sie erst kein Glück hatten und dann noch das Pech dazu kam!

Zuerst schaffte Tobias Schweinsteiger den Anschlusstreffer in der 78. Minute nach einem Caruso-Freistoß und dieser traf dann noch selbst im Alleingang nach Laumann-Abgabe in der 82. Minute. Ein Unentschieden gegen den FC St. Pauli... da hätte ich am wenigsten gerechnet!

Nach dem Spiel machten wir vier (Liina, Annika, Svenja und ich) uns noch auf den Weg zum Kabineneingang, wo Svenja sich noch Fotos mit sich und den Spielern holte... bzw. Liina und ich schossen die... dabei tat sie mir auch den großen Gefallen und ließ sich mit Florian Bruns, der echt total nett war, und dem Bullen vom Kiez, Fabian Boll, fotografieren. Gewusst wie, nech?
Danke an die Jungs und Svenja

Nach und nach kamen dann auch die VfBer, ob gespielt oder nicht, aus der Kabine und freilich waren sie so freundlich und stellten sich mit Svenja für ein Foto hin, nur einer wurde recht frech, wenn ich das mal so sagen darf! Benjamin Baltes war es nämlich, der auf ihre Frage hin meinte: “Nee, heute nicht.” Und sich wegdrehte, bevor er sich grinsend wieder an Svenja wandte und ein “Ach, komm her!” verlauten ließ, bevor er sie in den Arm nahm. Freundlich war er auch, als ich ihn nach den Fragebögen für die Vollpfosten fragte... im Gegensatz zu Dennis Wehrendt bejahte er auf die Frage, ob ihm die liebenswerten Vollpfosten was sagen würden... allerdings meinte er, dass er seinen Fragebogen erst einmal finden müsse!

Man Benni, du bist anscheinend genau so ein Chaot, wie ich dachte!

Danach mussten die Jungs noch zu einer Besprechung, wo wir warteten, weil Svenja noch was mit Francesco zu quatschen hatte und gerade, als ich es mir vor der Lohmühle auf den Steinen bequem gemacht hatte, meinte Liina zu mir: “Lenna, ich würde mal aufstehen!” und meine Wenigkeit brachte nur müde ein “Häh?” raus. Da es aber oben an der Treppe recht laut wurde, sprang ich schnell auf meine Beine... die Jungs waren mit ihrer Besprechung fertig und kamen runter. Da noch Fotos fehlten, hielten wir die fehlenden Spieler auf und Svenja bekam auch mit diesen ihre Bilder... Jan Hoffmann wurde mir mal wieder sympathisch, als Liina meinte: “Das Foto bekommt er denn beim nächsten Showtraining unter die Nase gehalten!” Sein Kommentar: “Da freu ich mich!” Und als ich zu Janni meinte, das meine Fotosammlung ja wieder gestiegen sei, meinte er: “Das hoffe ich doch!” Herrlich, dieser Jan Hoffmann, dessen Namen die Fans bei der Aufstellung immer noch nicht hinbekamen!

Lustig wurde es noch mal, als Tobias Schweinsteiger die Treppe runter kam und Svenja bei Francesco stand und der Bayer rief: “Hey, lass den Kleinen in Ruhe, der ist doch noch so jung!” Danach ging er grinsend weiter und wie mussten erstmal das Lachen verkneifen! Irgendwie bekam ich dann auch noch die Svenja vom di Frisco weg, weil ich nach hause wollte und versprochen hatte, unsre kleine noch wegzubringen. Was ich dann auch tat, bevor ich tankte, Liina wegbrachte... vor ihrer Haustür quatschten wir noch eine Weile, bevor ich dann die Rückfahrt nach Hameln (Ja, Zimmermann, ich fahre wegen eines Testspiels 270 km!) antrat!


Das war es von mir... liebes Grüßchen sendet Lenna

PS: Lennalein jubelt... sie hat bei ebay ein KARL-HEINZ RIEDLE Trikot ersteigert!!! *jubel* *freu* Ist natürlich ein uraltes aus Dortmunder Zeiten, aber ENDLICH habe ich ein Trikot von meinem ewigen Liebling!

Lenna am 22.7.07 19:20


Showtraining Lübeck 2007

Ich weiß, ich bin ein bisschen spät dran, aber Liina war ja von Freitag bis Mittwoch bei mir und da bin ich nicht zum bloggen gekommen, zumal dieser Blog ein ganzes Stück länger werden wird, als so manch anderer... aber ich beginne mal vorne...

Am vergangenen Freitag fand auf der Lübecker Lohmühle das jährliche Showtraining statt, bei dem unter anderem auch die neuen Spieler ein wenig vorgestellt werden und welches eigentlich immer recht lustig ist... im Gegensatz zum letzten Jahr saßen Liina und ich aber dieses mal auf der Tribüne und nicht vorm B-Block und so bekamen wir einiges mehr mit... zumal hatten wir so gute Plätze, dass wir ohne Probleme eine Menge fotografieren konnten und meine Wenigkeit hinterher 450 Fotos *räusper* auf der Speicherkarte hatte (+ Liina ihre)... aber es sind nicht alle was geworden


Beginnen tat das Showtraining mit der Mannschaft, wo die Jungs einzeln nach ihren Nummern aufgerufen wurden, und
einen halben Schreikrampf bekamen wir, als es hieß: “Eigentlich müsste jetzt die 23 mit Kevin Wölk kommen, aber der ist aus liebestechnischen Gründen zu Bochum 2 gewechselt.” oder so ähnlich... den genauen Wortlaut habe ich nun nicht mehr im Kopf... Noch ein Vollpfosten weniger in Lübeck, ich hätte heulen können! Aber er geht wohl auch dort seiner Ausbildung nach und deshalb wünschen wir Kevin viel Erfolg und Spaß mit seinem Ex-Kollegen Rouven Schröder, der ja auch vom VfB nach Bochum wechselte.

Ebenfalls beim Showtraining nicht dabei waren Artur Schefer (bestandenes Abitur) und Dustin Heun (‘weiche Leiste’. Nach der Vorstellung ging es dann ins lockere Warmlaufen und Dehnen über... und das alles direkt vor unserer Nase... währenddessen musste Trainer Uwe Erkenbrecher im Interview Rede und Antwort stehen. Im anschließenden Trainingsspiel, welches Erke kommentierte (“Das ist der Baltes, der soll eigentlich hinten absichern, aber der turnt schon wieder vorne rum!”), hatten wir viel zu lachen... Dennoch, Erke in Multitaskingfunktion klappte sehr gut... Trainer, Schiedsrichter und Kommentator... Note 2!

Nach und nach wurden während des zweimal 15 Minuten andauernden Spiels dann die Neuzugänge ans Mikrofon geholt und auch da kamen wir aus dem Lachen kaum noch heraus... so hieß es bei Steve Müller: “Mädels, ihr habt es gehört, der junge Mann ist verheiratet, da habt ihr keine Chancen!”, Deniz Kadah wurde gefragt, was er davon halten würde, dass Erkenbrecher zum Schnorcheln in Ägypten war und nicht in seiner türkischen Heimat (“Es freut mich, wenn es ihm dort gefallen hat und nächstes mal geht es dann in die Türkei!”) und als der gambische Nationalspieler Pa-Malik Joof an der Reihe war, wurde auf englisch gesprochen, bis Erke sich anschlich, das Mikrofon klaubte und meinte: “Der spricht auch deutsch!” Neutorhüter Tobias Rott schoss den Vogel ab, als er auf die Frage, warum Tim Wiese (mit dem er früher mal in einer Auswahl gespielt hat) jetzt in der Bundesliga spielen würde und er nicht, antwortete: “Er hatte einfach den besseren Lauf. Aber immerhin muss ich so nicht in einem rosa Trikot spielen!“ Haben wir gelacht!

Während die Spieler dann lockere Runden zum Auslaufen um den Platz drehten, wurde ein original Trikot vom Fußballgott Daniel Bärwolf auf amerikanische Weise versteigert, der Erlös von über 1000 Euro ging in das Fan Haus, welches die Fans in Eigeninitiative bauen und danach nahmen sich die Spieler und auch der Trainer Zeit, um Autogramme zu schreiben und sich mit Fans fotografieren zu lassen. DA kam natürlich auch Leben in uns... wir bahnten uns den Weg an die Bande und Liina holte ihr “Tradition ist unverkäuflich” - T-Shirt aus der Tasche, um sich dort die Autogramme zu holen, meine Wenigkeit hatte aus der umfangreichen Fotosammlung die schönsten herausgeholt und hielt sie den Spielern unter die Nase...

Da hätten wir dann Ibrahim ‘Ibi’ Türkmen, der zwei meiner Fotos unterschreiben durfte und ein weiteres für unseren Rolli-Fahrer Mario, auf welches er auf meine Bitte hin auch ein “Für Mario” setzte und welches nun im Glasrahmen ist und darauf wartet, an Mario weiter gereicht zu werden.
Ein weiteres Foto hielt ich für Jan Hoffmann bereit, der seit dem in meiner Achtung um einiges gestiegen ist... denn nachdem er Benni verdrängt hatte, war ich auf ihn nicht sonderlich gut zu sprechen... Aber als ich ihm ein Foto aus dem Wilhelmshavenspiel vor die Nase hielt, staunte Jan nicht schlecht und nahm es erst mal unter die Lupe. Er freute sich sichtlich, damit hatte er wohl nicht gerechnet und während er seinen Namen kritzelte, meinte er unter anderem: “Schönes Foto, gefällt mir!” Meine Antwort war ein schüchternes "Oh, danke! Freut mich zu hören." Nettes Kerlchen, ehrlich... und ein wenig leid tut er mir ja auch, da spielt er jetzt schon eine Saison für den VfB und die Fans bekommen bei der Aufstellung seinen Namen immer noch nicht hin!

Und dann war da noch Benjamin Baltes, für den ich einen ganzen Stapel, Fotos bereit hielt. Als Benni bei uns ankam, meinte ich: “Benni? Erstmal schöne Grüße aus Freiburg von Nadine! (Anm.: Fan aus seiner Zeit beim SC, mit der wir ICQ-Kontakt haben.)” Benjamin bekam strahlende Augen und grinste breit. “Oh, danke schön!” freute er sich und dann kam mal wieder ein Punkt, wo ich mein Gehirn abschaltete, denn als neugieriges Wesen, brannte mir eine Frage ganz gewaltig auf der Zunge: “Ich habe von ihr gehört, dein Spitzname ist ‘Mäuschen’?!” hakte ich nämlich nach, das hatte ich mir für den Tag fest vorgenommen. Baltes schaute total irritiert und blöd, antwortete mit einem “Äh, kann gut sein!” und wir schüttelten insgeheim den Kopf über den Kleinen. “Uns würde mal interessieren, woher das kommt?!” fragte ich weiter, worauf der junge Spieler nur mit den Schultern zuckte. “Weiß ich auch nicht! Musst du sie mal fragen!”
Hallo Benni? Was glaubst du, was wir gemacht haben? Aber sie konnte es uns ja auch nicht sagen, DESHALB habe ich DICH ja gefragt! *augen roll*
Währenddessen setzte Benni brav sein Baltes auf ein Foto nach dem anderen, blickte ein wenig irritiert, als ihm das mit nacktem Bauch nach einem Foul in die Finger fiel, und als letztes war dann ein Bild dran, welches mir Nadine wenige Tage zuvor via Post geschickt hatte. Es war eines aus Benjamins Zeit bei Freiburg und als er dieses erblickte, stutzte er, blickte ein wenig blöd drein, grinste erstaunt und dann kam der Hammer schlechthin!

Ein begeistertes Kleinkind ist nichts gegen Benjamin Baltes!
Dieser freute sich nämlich sichtlich, dass er immer noch Fans bei seinem alten Verein hat, bei dem er nur eine Saison spielte, und stieß Mannschaftskapitän Dietmar Hirsch, der als einziger Spieler grad in Greifnähe stand, in die Seite: “Guck mal, Didi, aus Freiburg, das Foto ist aus Freiburg!” freute Baltes sich mit großen, leuchtenden Augen. Didi dagegen schaute seinen Kollegen erst blöd an, grinste dann und drehte sich kopfschüttelnd weg, um weiter zu gehen.
Himmel, mussten wir uns das Lachen verkneifen! Benni war einfach zum Knuddeln in dem Moment, diese kindliche Freude... Aber wir wollen nicht wissen, was Didi nun von dem jüngeren denkt!

Danach verschwand aber auch Benjamin und ich suchte in meinem Fotostapel die vom Kapitän, denn dieser kam nun wieder, setzte brav sein Hirsch auf Liinas T-Shirt und meine Fotos... nach einer Weile wurde es uns an der Bande aber zu blöd und wir stiegen rüber (Okay, ich fiel eher... aber das hatte von unseren Vollpfosten keiner mitbekommen... nur die neuen Spieler lachten ein wenig... *rot anlauf*) und suchten weitere Spieler. Während Liina sich dann ein AG von Uwe Erkenbrecher holte, wollte ich ein Foto von Jan Hoffmann und Rolli-Fahrerin Annika machen, doch leider versagten in dem Moment meine Akkus. Jan sah mich an und fragte, ob ich es hätte... doch ich zuckte enttäuscht mit den Schultern. “Nee, leider nicht. Akkus leer!” “Schade, kann man nix machen, hmm?” war die Antwort und ich nickte, wechselte umständlich meine Kameraakkus und wollte mich dann auf den Weg zu VP 14 machen, doch Dennis Wehrendt stand gerade bei seiner Familie, da wollte ich nicht stören... so viel Ruhe muss sein... denke ich.

Erst, als sich ein paar jüngere Fans auf den Weg zu Dennis machten, folgten Liina und ich und während Dennis Fotos und Shirt signierte, fiel mir ja was ein... “Dennis? Dürfen wir dich auch mal belästigen?“ fragte ich grinsend und der Angesprochene blickte ein wenig verwirrt drein, bevor er grinste. Mit so einer Frage hatte er wohl nicht gerechnet! “Klar!” “Sagen dir die liebenswerten Vollpfosten etwas?” fragte ich freundlich, doch ich erntete ein verwirrtes kopfschütteln. “Liebenswerte Vollpfosten? Nein, sagen mir nichts!” Hoppla, Liina und ich blickten uns verwirrt an und ich sprach das aus, was wir dachten. “Aber Claudius meinte doch, er hätte die Fragebögen verteilt?!” “Fragebögen?” Da schaute Wehrendt ja doch auf. “Ja, der liegt noch bei mir zu hause!” Ich dachte nur: ‘Da liegt er gut!’ meinte aber: “Ich hätte den gerne mal ausgefüllt zurück!” Himmel, war ich auf einmal schüchtern geworden... aber Dennis lächelte und antwortete: “Kein Problem, bring ich zum nächsten Spiel mit!” Ich meinte dann noch: "Ist okay, sagst du das den anderen auch noch mal?" Worauf Dennis nickte und sich wieder der Familie widmete. Leider vergaßen wir mit ihm abzusprechen, welches er als ‘nächstes Spiel’ siegt... Test gegen Pauli? Oder vielleicht doch das erste Saisonheimspiel? Naja, wir werden es sehen... es fiel uns auch erst später auf, denn mein Blick fiel auf unseren 10. Vollpfosten, der eigentlich schon in der Kabine verschwunden war, aber nun doch wieder herauskam... und da ich von Artur Zimmermann auch zwei Fotos dabei hatte, musste ich natürlich hin.

Da stand ich nun bei Artur, während Liina sich noch von... Francesco di Frisco (der Name ist soooooooooo geil!!!!) ein Autogramm holte, und ich wartete und wartete und wartete... erstmal kamen nämlich die Knirpse an die Reihe und wollten Caps und Trikots signiert haben. Ich lehnte mich also zurück und wartete mit Liina, die nach kurzer Zeit auch auftauchte, bei Artur, bis wir an der Reihe waren. Aber es kamen immer mehr Zwerge und langsam wurde ich ungemütlich... von hinten anstellen hatten die noch nix gehört, oder? Ich meinte auf jeden Fall ein wenig zickig zu Liina: “Lass die Knirpse erst mal... ich hab ja nur noch 270 km Autofahrt vor mir!” Aber DAS hätte ich nicht sagen sollen... Zimmermännchen hatte meine Worte nämlich gehört und blickte dann ein wenig erstaunt-entsetzt auf. “WO kommt ihr her?” Und während Liina ein “Ich hier aus Lübeck!” verlauten ließ, grinste ich breit. “Aus Hameln.” Dass ich einen Großteil der Spiele aus Hamburg gekommen war, das verschwieg ich dem Fußballer erstmal geflissentlich... “Und dann kommst du zu jedem Spiel?” Wenn mich nicht alles täuscht, dann giegste Artur ein wenig arg entsetzt, klar... 270 km wegen eines Regionalligaspiels macht auch nicht jeder mit... und meine Familie hält mich ja eh für total gehirnamputiert, seit ich immer öfter auf die Lohmühle fahre! Aber zu jedem Spiel? Sieht der mich etwa auch im B-Block wenn ich gar nicht da bin? So oft war ich doch gar nicht dabei... Auf Arturs Frage antwortete ich dann allerdings mit einem “Nicht jedes, aber die Spiele, die mich interessieren!” Na, ja... er signierte dann noch Liinas Shirt, meine beiden Fotos und stand für ein weiteres Foto (welches er dann hoffentlich beim nächsten Showtraining signieren darf, denn es ist echt schön geworden!) bereit und danach verabschiedeten wir uns auch schon und machten uns auf den Weg zu meinem Auto, denn: wir hatten ja noch 270 km Autofahrt vor uns...


Das war er nun, der Showtraining Blog... hoffe, er hat ein wenig gefallen und ihr könnt euch bildlich vorstellen, was da abgelaufen ist... Fotos folgen dann mal irgendwann, wenn ich lustig bin, die 600 Bilder zu bearbeiten!!

Es knuddeln euch
Lenna und Liina

Lenna am 5.7.07 16:00


News VfB Lübeck

Gestern beim Showtraining (genauer Bericht folgt eventuell) bekamen wir nicht nur die neuen Lübecker Spieler zu sehen, nein... wir erfuhren auch einiges über die ‘alten’.

Da wäre zum Beispiel Vollpfosten Claudius Weber... er hat noch immer keinen neuen Verein und wird beim VfB nun nicht weiter geduldet! Wir wünschen ihm auf seiner weiteren Laufbahn viel Erfolg!

Dann hätten wir noch VP Dustin Heun... er war nicht dabei, weil er immer noch an einer “weichen Leiste” (Lübecker Nachrichten) laboriert! Wir wünschen Gute Besserung!!!

Als dritte News haben wir erfahren, dass ein weiterer Vollpfosten, Artur Schefer, sein Abitur bestanden hat und deshalb aus ‘feiertechnischen’ Gründen nicht mit beim Showtraining war! Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abi ‘07!

Und last but not least, die Nachricht, die uns am meisten schockierte!
Kevin Wölk war beim Showtraining nicht anwesend und wie den Fans mitgeteilt wurde, wird er auch weiterhin nicht anwesend sein... aus liebestechnischen Gründen wie uns erzählt wurde. Kevin folgte seiner Freundin ins Ruhrgebiet und wird dort mit Ex-Lübecker Rouven Schröder zusammen beim VfL Bochum 2 spielen! Auch wenn wir nicht verstehen, wie man von einem Regionalligastammplatz in die Oberliga Westfalen wechseln kann, wir wünschen Kevin in seinem neuen Verein alles Gute und viel Erfolg! Wir werden dich in Lübeck vermissen... und warten noch auf den Fragebogen
 
Außerdem erfuhren wir, dass die 'liebenswerten-Vollpfosten' unserem VP Dennis Wehrendt nichts sagten, er uns den Fragebogen aber dennoch beim nächsten Spiel geben würde (nachdem Lenna ihn darauf aufmerksam gemacht hatte)... aber Dennis? Meinst du Liga oder Test??? Ich wäre für das erste Ligaspiel, also warten wir dann auf dich und wehe du hast den Bogen nicht dabei!!! Dann gibt es böse Haue!!!

Das war es von uns, es grüßen Lenna und Liina aus dem schönen Weserbergland (wo wir uns grad beide befinden)

Lenna am 30.6.07 18:32


Schützenfest zum Saisonfinale

Letzten Samstag war es so weit, nachdem ich (Lenna) in aller Herrgottsfrühe aufstand, um acht Uhr meine Wohnung saugte (Sorry an meine Nachbarn) und meine Tasche gepackt hatte, ging es mit meinem Ford Fiesta flugs nach Lübeck, wo ich punkt zehn Uhr bei Liina vor der Tür stand. Nach einem kurzen Abstecher beim CITTI und im Skonto fuhren wir zur Lübecker Lohmühle... wo ich bereits bei der Einfahrt den Herrn Frech vor mir hatte... Mensch Micha, da fährt sogar ne Schnecke schneller! Normalerweise flitz ich die Einfahrt zum Parkplatz ja immer, doch diesmal musste ich gemütlich hinter dem Kleinwagen hinterher zuckeln... allerdings war ich so daran, hinter Michael hinterher zu fahren, dass Liina irgendwann meinte: “Sag mal, wo willst du eigentlich hin?” Tja, fast wäre ich mit beim Spielerparkplatz gelandet... war aber keine Absicht, ich hab echt gepennt *schäm* Also suchte ich schnell nen Parkplatz und wir stiegen aus... und bei einem Red Bull an meinem Auto fuhren noch ein paar weitere Spieler an uns vorbei... Als der Energydrink, den wir ja in Zusammenhang mit diversen anderen Sachen als ‘Frühstück’ bezeichnen, leer war, machten wir uns auf den Weg zum McDonalds, da wir unsere Eintrittskarten bereits hatten... und während wir so vom Parkplatz gingen hörten wir hinter uns irgendwann laute ‘Utz-Utz-Musik‘ Musik und ich drehte mich um... Artur Zimmermann war unterwegs... dass der sich seine Ohren noch nicht komplett weggepustet hat... tse... naja... muss jeder selbst wissen! Aber ein schickes Auto hat er ja... von denen, die wir gesehen hatten schien es mir auch der neueste zu sein

Aber zurück zum Wesentlichen... Liina und ich hatten noch sooooooooo viel Zeit, dass wir wie immer beim großen goldenen ‘M’ halt machten, uns ein kleines Mittagessen genehmigten und uns dann auf den Weg zurück zur Lohmühle machten. Auf dem Weg dorthin sammelten wir noch unseren Rollifahrer ein und warteten dann vorm B-Block auf unsern ‘Entertainer’ Andreas, ohne dessen Kommentare ein Spiel immer recht langweilig ist!
Aber auch dieser tauchte irgendwann auf und wir sicherten uns unsere Stammplätze, bevor wir die Elf ausmachten, die den Anfang machen würden. Die Spieler liefen sich bereits warm, was mich aber nicht davon abhielt, mit meiner guten Laune, die ich seltsamerweise an den Tag legte, abzufeiern Das Wetter war schön warm, die Sonne strahlte, gute Musik, die aus den Lautsprechern schallte, dazu 22 Männer, die sich vor einem abrackern... besser kann ein Tag gar nicht sein!

Schön fand ich im übrigen, dass sämtliche VfB Spieler in T-Shirts aufliefen, auf denen vorne der Kopf von Daniel Bärwolf mit seiner #9 abgedruckt war und auf denen hinten “Daniel Bärwolf Fußballgott” stand. Einen großen Zusammenhalt schien die Mannschaft ja zu haben, denn Bäre hat den Verein nun verlassen, um zu seiner Frau und den zwei Kindern nach Erfurt zu gehen.

Aber ich hatte ja im allgemeinen Regionalliga Blog erwähnt, dass das Saisonende auch trauriges zu bieten hat... das kommt nun, denn: Vor Anpfiff der Partie VfB Lübeck - SV Wilhelmshaven wurden noch die Spieler verabschiedet, die den Verein freiwillig oder (wie im Fall Neumann) unfreiwillig verlassen. Da stand er nun, der fast komplette Kader, auf dem Platz... und nach und nach wurden die Spieler verabschiedet. Ich hätte heulen können, denn ich habe sie doch irgendwie lieb gewonnen. Gerade, weil ich erst seit einem Jahr für den VfB bin (wobei mein Herz weiterhin für den BVB schkägt!!!) tat es weh, die Spieler gehen zu lassen, gehören sie doch für mich zum Verein / zur Mannschaft dazu...

Benjamin Gommert geht... er war aufgrund eines U23 Spiels aber nicht anwesend, wohin er geht ist ungewiss

Dennis 'Krupper' Kruppke, ab demnächst VP 16, geht... war gelb gesperrt, durfte nicht spielen, muss zunächst nach Freiburg zurück, mit vieeeeeeeel Glück bekommen ‘wir’ ihn wieder... wir werden ihn schmerzlich vermissen!

Enrico ‘Neile’ Neitzel geht... nach Kickers Emden, steht schon länger fest, ohne ihn und seine Tore aus den letzten Spielen wären wir wohl abgestiegen, DANKE DAFÜR!!!

Deniz Dogan geht... er lehnte ein Angebot des VfB ab, mich erreichte während der Verabschiedung eine SMS mit dem Inhalt ‘Dogan geht nach Braunschweig’ von meinem Bruder (was mich schon sehr wunderte, mein Brüderchen hält mich aufgrund meines VfB-Fimmels für krank!), wir werden Deniz stark vermissen!

Carsten Wehlmann geht... der zweite Torhüter, der in der Liga 0 Minuten spielen durfte, wohin er geht ist nicht bekannt.

Timo Neumann, VP 6, wurde gegangen... wäre sicher beim VfB geblieben, aber man wollte das ehemalige Eigengewächs nicht halten... auch hier ist ungewiss, wohin er geht... wir werden Timo auf jeden Fall sehr vermissen!

Markus Kullig geht... nach 6 Jahren VfB zurück nach Wolfburg, wo er in der zweiten Mannschaft spielen wird, besonders ihn und seinen Sohn werden wir vermissen!

Rouven Schröder geht... auf eigenen Wunsch nach Bochum, wo er für die zweite Mannschaft spielen und in der Jugendarbeit helfen wird, auch er wird dem VfB fehlen!

Daniel ‘der Knipser’ Bärwolf 'Fußballgott' geht... nach 9 Jahren zurück in seine Heimat Erfurt, nicht nur wir werden ihn schmerzlichst vermissen!

Zu dem Zeitpunkt waren das alle Spieler, die den Verein verlassen werden... und es tat verdammt weh, denn sie alle haben sich mehr oder weniger in die Herzen der Fans gespielt und werden eine große Lücke hinterlassen, die auch die Neuzugänge nicht kitten können!
Mittlerweile steht im Übrigen auch fest, dass Thomas Ollhoff den Verein Richtung Waldhof Mannheim verlassen wird, aber ihn werden zumindest Liina und ich nicht sonderlich vermissen!

Nachdem die verabschiedeten Spieler jeder seinen Blumenstrauß und ein (auf Styropor [???] gezogenes) Trikot erhalten hatten, konnte auch endlich das Spiel beginnen. Wir wischten uns unsere Tränen weg und ...
HALT! Ich habe ja die Aufstellung des VfB vergessen! Also:
Im Tor stand (natürlich) Michael Frech - in der Viererkette von links nach rechts VP Timo Neumann, Kapitän Dietmar Hirsch, Deniz Dogan und VP Benjamin Baltes - davor Markus Kullig und VP Artur Zimmermann - dann Jan Hoffmann und den Sturm bildeten  VP Kevin Wölk, Enrico Neitzel und Riza Karadas. Die Bank war mit Carsten Wehlmann, Rouven Schröder, Ibrahim Türkmen, VP Dennis Wehrendt und einem A-Jugendspieler besetzt. Es fehlten die verletzten Vollpfosten Dustin Heun, Claudius Weber, ebenfalls verletzt waren Daniel Bärwolf und Carsten Rump, der gelbgesperrte Dennis Kruppke, der in die U23 verbannte Thomas Ollhoff, sowie VP Artur Schefer der (jetzt einen Profivertrag bekommen hat und) auch mit der U23 unterwegs war. So... ich hoffe, ich habe nix vergessen und kann beginnen!

Wobei, eigentlich kann ich es kurz halten, denn der LiveTicker mag mich irgendwie nicht (der geht nämlich seit Freitag nicht) und ich muss eh mit meiner Erinnerung und dem Spielbericht arbeiten... wobei ich mir die Erinnerung den Abend noch mehr oder weniger beim “Wer bin ich?”- spielen weggesoffen habe... aber egal... es war endlich mal wieder ein ansehnliches Spiel des VfB, bei dem ich es ausnahmsweise mal nicht bereut habe, nach Lübeck gefahren zu sein... und dann gab es ja noch schöne Tore obendrauf... der VfB Lübeck hatte meines Erachtens nach die Partie gut im Griff (zumindest nach 20 gespielten Minuten) und gingen in der 23. Minute durch ein Tor von Abgänger ‘Neile’ in Führung, in der 28. gab es einen Foulelfmeter, den Kullig sicher versenkte, auch für ihn das letzte VfB-Tor, und in der 35. schoss der Wilhelmshavener Mandel ein Eigentor nach Vorarbeit von Timo Neumann, für den die VfB Fans heftig skandierten!
Mit 3:0 gingen die Lübecker Jungs in die Pause... und die Fans waren mit der Leistung doch zufrieden!

Nach dem Seitenwechsel dann kam die erste Auswechslung auf Seiten des VfB, VP Timo Neumann verließ in der 47. unter lauten Fangesängen den Platz und machte so Raum für Rouven Schröder. Wie steht im Spielbericht auf der VfB Homepage so schön? “Uwe Erkenbrecher wollte Timo Neumanns Auswechslung in seinem letzten Spiel für den VfB wohl nicht in der Anonymität der Halbzeitpause untergehen lassen, deshalb kurz nach Wiederbeginn der Wechsel: Rouven Schröder für Timo Neumann.“ Eine faire Aktion, wie ich finde! Pech hatte der eingewechselte Schröder allerdings direkt beim ersten (glaub) Ballkontakt, denn er holte einen Gast von den Beinen... leider im Strafraum... es gab Elfmeter für den SV Wilhelmshaven. Rouvens Glück war, dass der zum Elfer angetretene Bella verzog und den Ball am Tor vorbei semmelte! Weiterhin stand es also 3:0... was sich dann in der 59. Minute änderte, Riza Karadas traf nach Zimmermann / Kullig Vorarbeit zum 4:0, bereitete das 5:0 von VP Zimmermann vor (65.) und in der 87. traf dann noch Jan Hoffmann zum 6:0 Endstand! Ein schöner Stand, wobei unsere Spieler auch viele klare Chancen versemmelten und es durchaus höher hätte ausgehen können.

Leid tat uns nur Jan Hoffmann, der nun seit genau einer Saison beim VfB Lübeck unter Vertrag steht, aber die Fans schafften es immer noch nicht bei der Aufstellung seinen Namen hinzubekommen! Traurig für die Fans, sicher deprimierend für Hoffmann, denn nach seinem Tor kam wie immer das „Das 6:0 durch die Nummer 18, JAN...“ und ganze drei Fans (Liina, Mario und ich) riefen das „HOFFMANN!“ Traurig, einfach nur traurig... die anderen Namen waren doch auch Ruck-Zuck drauf... und so schwer ist der Name ja nun auch nicht!

Der zweite, der uns extrem leid tat war Carsten Wehlmann, der in der Liga zu keinem Einsatz kam und das, obwohl Michael Frech immer wieder in die Richtung der Trainerbank zeigte, dass er ausgewechselt werden wollte... fand ich von Micha nur fair, Erkenbrecher dagegen sah das anders: Nachdem bereits in der 60. Ibrahim Türkmen für Dogan gekommen war, hatte er nur noch eine Auswechslung offen, Erke nahm in der 70. Benni Baltes (der allerdings von Beginn an Probleme mit Knie oder so zu haben schien) raus und schickte VP Wehrendt auf den Platz. Begründung: „Ein junger Spieler wie Dennis Wehrendt braucht Spielpraxis!“

Na, ob da 20 Minuten so viel helfen? Ich bin sicher, dass sämtliche Fans für eine Wehlmanneinwechslung waren... aber da war für Erkenbrecher der Spaß anscheinend vorbei... Schade Erke, da hast du dir bei uns auf jeden Fall Sympathien verspielt!

Nach dem Abpfiff blieben wir noch eine ganze Weile an der Absperrung stehen, denn alle Jungs machten sich auf eine Ehrenrunde, verschenkten ihre Trikots und anderes und gaben auch Autogramme... und Lenna wäre nicht Lenna, wenn sie... na? Genau! Den Baltes anquatschen würde! Allerdings hatte ich nur meinen VfB Schal dabei und auf den sollte auf GAR KEINEN Fall ein Autogramm... der ist schön, so wie er ist. Was machte ich also? Nahm mein Finnlandcappi ab und hielt es dem Baltes unter die Nase. Dieser schaute ein wenig verwirrt, schrieb aber auf meinen ‚Befehl‘ (man kann es auch Wunsch nennen
  ) groß sein Baltes auf den Schirm, auf meine Frage, ob ich sein Trikot haben könnte, verneinte er leider *snief* Er hatte es schon anderweitig vergeben. Irgendwann waren aber alle Spieler rum... halt, nicht alle. Einer fehlte. Timo nahm sich auf seiner Ehrenrunde jede Menge Zeit und war erst nach einer halben Ewigkeit bei uns... und ich hätte wieder heulen können! Svenja tat es und Timo machte etwas, was ihn bei uns noch um einiges steigen ließ. Er wischte ihr die Tränen weg und sprach kurz mit ihr, etwas, das nicht jeder gemacht hätte.

Lieber Timo, wir rechnen dir das hoch an!!!

Für Svenja sind die Wechsel dieses Jahr echt hart!
Allerdings verneinte auch Timo auf meine Frage, ob ich sein Shirt haben könnte... naja, kann man nix machen!
Danach allerdings verabschiedeten Liina und ich uns von den anderen, knuddelten sie noch mal ordentlich durch und ich versprach, dass ich in der nächsten Saison wieder dabei sein würde... und diesmal mehr Spiele... und wenn ich ehrlich bin: Ich freue mich schon auf den Saisonbeginn, wenn ich meine ‚VfB-Familie‘, wie ich die Leutz jetzt mal liebevoll benenne, wieder sehe!

Und während dann im Vereinsheim noch groß die Saisonabschlussfeier stattfand, mussten Liina und ich uns leider auf den Weg nach Hamburg machen, weil mein Besuch wartete. Gerne hätten wir die Party mitgenommen, aber in dem Moment gingen meine Dresdner Mädls einfach vor... und den Jungs, die gehen, haben wir ja auf der Ehrenrunde schon ‚Tschüss‘ gesagt und viel Erfolg gewünscht!!!


So... das war es dann von mir... eine mehr oder weniger erfolgreiche Saison ist nun zu Ende und wir warten gespannt auf die kommende!
Es grüßt euch Lenna

PS: In der Sommerpause wird es in diesem Blog ein paar kleine Änderungen geben... z.B. wird Steve Rolleder wohl als Pechvogel gelöscht, kommt aber dafür in die neu entstehende VfB-Lübeck ‚Hall of Fame‘ zusammen mit weiteren nun Ex-Lübeckern Außerdem wird Dennis Kruppke vom Gastvollpfosten zu einem vollständigen erhoben... eigentlich sollte er nur so lange er in Lübeck ist einer von ‚uns‘ sein, aber wir haben ihn zu lieb gewonnen, als dass ich ihn jetzt einfach löschen könnte!
Aber das geschieht alles so nach und nach... wie ich Zeit und Lust habe... muss ja auch noch ne Menge Fotos bearbeiten und online stellen... deshalb: Eine schöne Sommerpause und wir sehen uns in der nächsten Saison!

Lenna am 10.6.07 17:43


1.FC Union Berlin - VfB Lübeck

Heute fand ‚An der alten Försterei‘ das letzte Auswärtsspiel für die Lübecker und das letzte Heimspiel der Berliner Union statt... natürlich im Spiel 1.FC Union Berlin - VfB Lübeck mit unserer Lübecker Vollpfosten Fraktion und dem Berliner VP Christian Streit.

Aber mal zur Aufstellung:

Im Tor natürlich Michael Frech, der uns im übrigen zwei weitere Jahre erhalten bleibt und heute sein 100. Spiel für den VfB bestritt, die 4er Abwehrkette bildeten die Vollpfosten Benni Baltes und Timo Neumann, so wie Rouven Schröder und Deniz Dogan... davor spielte Markus Kullig sein letztes Auswärtsspiel für den VfB, im Mittelfeld waren die VPs Kevin Wölk und Artur Zimmermann zusammen mit Jan Hoffmann aktiv, den Sturm bildeten Vollpfosten Dennis Kruppke und Enrico Neitzel, für beide war es ebenfalls das letzte Auswärtsspiel für Lübeck, denn Neile geht nach Emden und Krupper muss zurück nach Freiburg, er war ja nur ausgeliehen *snief*

Auf der Bank schmorten Carsten Wehlmann, Abdoul Karim Martens, Riza Karadas, Wolf Müller und Ibrahim Türkmen, sowie die beiden Vollpfosten Artur Schefer und Dennis Wehrendt. Nicht dabei waren der suspendierte Thomas Ollhoff, der gelbgesperrte Kapitän Dietmar Hirsch und die verletzten Carsten Rump (Knieverletzung), Daniel Bärwolf (Achillessehnenprobleme) und die Vollpfosten Dustin Heun (Weißheitszahn OP) und Claudius Weber (Muskelfaserriss, an dieser Stelle: Gute Besserung!).

Als weiterer Vollpfosten stand Christian Streit in der Anfangself... leider in der von Union Berlin... und bereits nach wenigen Minuten bzw. das ganze Spiel durch waren wir der Meinung: „Kann mal einer den Streit auswechseln?“ Liina und ich telefonierten mal wieder in Sportkonferenz: Liina hatte den Fernseher auf HSV - Lemgo, Flensburg - Kiel und Nordhorn - Göppingen im Handball laufen und gab mir die Tore und Tor... heißt das im Handball auch Schützen? durch, ich hatte diverse Fußball-Live-Ticker im Internet an und berichtete von der Formel 1 Qualifikation, die gerade auf RTL lief. Aber zurück zu unserem Vollpfosten Streit... dieser klärte nämlich die erste Lübecker Torchance (Krupper war‘s) auf der Linie (und war im VfB- Ticker öfter zu finden als in den letzten Wochen im Unionticker)... Doch bereits zwei Minuten später... laut Union Ticker und Videotext war es die 7., im VfB-Ticker die 8. Spielminute, traf Markus Kullig via Freistoß zum 1:0 für die Gäste... die Lübecker führten!

Da ich jetzt aber zu faul bin, das ganz Spiel noch mal zu dokumentieren sei mal nur gesagt: Es war ein faires Spiel, in dem es nur eine gelbe Karte gab... leider war es die 5. für Dennis Kruppke und so fehlt dieser Vollidiot (sorry) im letzten Spiel nächsten Samstag... sein wohl letztes für den VfB Lübeck und eigentlich wäre er es seinen Fans schuldig gewesen, bevor er nach Freiburg zurück muss (außer die Breisgauer lassen noch mal mit sich reden)... und dann auch noch wegen Meckerns... DAS war  nun wirklich unnötig, Herr Kruppke!

Torchancen gab es in der ersten Halbzeit viele, die meisten davon für die Gäste aus der Hansestadt... die Berliner schienen sich ein wenig zu schonen, wenn ich das mal so sagen darf! Aber wenn sie Chancen hatten, dann richtige! Allerdings ging es mit dem 0:1 in die Pause... allerdings dauerte es nicht lange bis VP Neumann und Schröder einen Berliner im Strafraum zu Fall brachten (Berlin und Lübeck Ticker waren sich nicht einig, wer es war, deshalb sag ich lieber keinen Namen) und der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied, den Teixeira leider versenkte... 1:1... ein Stand, der blieb, obwohl beide Mannschaften um drei Punkte kämpften... in der 75. musste VP Zimmermann dann Ibi Türkmen weichen, in der 86. geht Kruppke und Martens kommt ins Spiel, wenig später ist Schluss... in einem Spiel, welches der VfB Lübeck gut und gerne hätte gewinnen können *seufz*

Aber was solls, durch den einen Punkt sind beide Mannschaften gerettet und werden nicht in die Oberliga absteigen *freu*

Nächste Woche gibt es dann vom letzten Lübecker Heimspiel keinen Blog, da ich wie gesagt selbst im Stadion bin und erst den Freitag danach wieder über Internet verfüge... Natürlich hoffen Liina und ich auf einen Sieg, um das Wochenende mit meinem Dresdner Besuch perfekt zu machen... und an die Vollpfosten:
Keine Angst, bei einer eventuellen Fanparty hinterher werden Liina und ich wohl leider nicht dabei sein, da wir nach Hamburg müssen... mein Besuch kommt ja schon vormittags / mittags und irgendwann muss ich ihn ja in Empfang nehmen

Aber das nehme ich für meine beiden Mädls gerne in Kauf... immerhin hab ich die seit Oktober nimmer g‘sehen *heul* Sch*** Entfernungen... warum ist Dresden so weit weg? Habsch eusch liebsch!!! (Die Angesprochenen wissen ja, wen ich meine
)

Das war es dann mal von mir, ich wünsche euch allen ein schönes Restwochenende und frohe Pfingsten!!!!
Liebe Knuddeleinheiten sendet Lenna

Lenna am 26.5.07 19:11


Geht es bergauf... oder bergab?

Diese Frage stellten sich Liina und ich, als wir vor dem Spiel noch mal über ICQ quatschten. Nachdem gestern die Mannschaft in Vierergruppen Freikarten für das Spiel in der Lübecker Innenstadt verteilte, habe ich es ja ein bissl bereut, dass ich dieses Wochenende bei meinen Eltern bei Hameln bin und nicht nach Lübeck gekurvt bin... Aber okay... Liina war ja live dabei und wir telefonierten einige Male während des Spiels...

Aber beginnen wir mal mit der Aufstellung...

Im Tor stand, natürlich, Michael Frech, die Abwehrkette wurde von den Vollpfosten Benjamin Baltes und Timo Neumann, so wie Dietmar Hirsch und Deniz Dogan gebildet, davor spielte Markus Kullig (im übrigen sein vorletztes Heimspiel *snief*), im Mittelfeld spielten die VPs Kevin Wölk und Artur Zimmermann neben Jan Hoffmann und den Sturm bildeten Enrico Neitzel und Gastvollpfosten Dennis Kruppke.

Auf der Bank saßen die Vollpfosten Dennis Wehrendt, Artur Schefer, sowie die ‘normalen’ Lübecker Carsten Wehlmann, Daniel Bärwolf, Abdoul Karim Martens, Wolf Müller und Riza Karadas.

Nicht dabei waren Steve Rolleder, Carsten Rump, VP Claudius Weber und Rouven Schröder (alle verletzt), Thomas Ollhoff (in U23 verbannt) und VP Dustin Heun (5. gelbe Karte absitzen).

Als das Spiel begann, starrte ich wie gebannt auf den LiveTicker... wenn ich ehrlich bin: Ich hatte Angst. Angst, dass Lübeck wieder verlieren würde. Doch als Enrico Neitzel dann bereits in der 6. Minute nach einer Wölk Vorarbeit zum 1:0 traf, da überwiegte doch die Hoffnung auf Besserung!

Doch die Berliner wollten sich nicht lumpen lassen und kämpften, dennoch war das Spiel der Lübecker eindeutig besser als die Leistung, die sie seit dem Osnabrückspiel gezeigt hatten!
Eine besonders schöne, und deshalb erwähnenswerte Szene, hatte unser Gastvollpfosten Dennis Kruppke dann in der elften Spielminute, als er im Strafraum einen wunderschönen Fallrückzieher zeigte, der Ball jedoch leider sein Ziel verfehlte. Hätte er getroffen, wäre es wohl ein Tor der Woche geworden, von daher: Doppelt schade! Aber es zeigte: Die grün-weißen waren da und WOLLTEN den Sieg! Es gab einige schöne Szenen mit und ohne Vollpfosten, die Chancen zeigten, leider wurden diese aber nicht verwertet... meistens war der Hertha-Keeper zur Stelle. Doch dann kam die 32. Minute, Baltes flankt auf Neitzel... der kommt im Strafraum zu Fall.

Kann man pfeifen, muss man aber nicht.

Schiedsrichter Metzger (Da bekommt man ja schon beim Namen Angst!) pfiff und deutete auf den Elfmeterpunkt! Und kein anderer als Markus Kullig (Angeblich sicherster Elferschütze, da frage ich mich nur: Wo war die Sicherheit damals DFB-Pokal gegen Burghausen???) trat an... und verwandelte locker flockig. 32. Spielminute, 2:0 für Lübeck!

Da war bei mir die Party schon groß und die Hoffnung stieg.
Weiter kamen gute Szenen der Lübecker auf das Tor des Herthatorwarts, doch ein weiteres Tor fiel nicht... bis (Ich zitiere den LiveTicker “Baltes über die rechte Seite düst” und eine Ecke herausholt... Viele Beine waren vor Ort, doch Neitzel war es, der den Ball schließlich im Tor versenkte! Fünf Minuten vor der Pause hieß es dann 3:0 Führung für abstiegsgefährdete Lübecker!

Zwei Minuten später (telefonierte ich gerade mit Liina) und begann zu grölen! Nach einer evtl. Schwalbe eines Berliners erhielt Dietmar Hirsch seine (Achtung 15. (!!!) gelbe Karte der Saison!
LIGASPITZE!
Damit fehlt Didi im Auswärtsspiel nächsten Samstag bei Union Berlin... aber damit macht er sich regelrecht ‘
unsterblich’.

15 gelbe Karten in einer Saison... DAS ist Didi!!!

Nach der Pause ging es dann gut weiter, doch in der 49. dann der Schreck: VP Wölk muss behandelt werden! Aber: Für ihn ging es weiter! Aber auch für die anderen, die sich eine Chance nach der anderen erkämpften, sie leider nicht nutzten... in der 63. musste VP Zimmermann dann Riza Karadas (der übrigens gegen Bremen überraschend in der Aufstellung stand) weichen, kurz darauf ging Enrico Neitzel und für ihn kam VP Wehrendt.
Dann kam im Ticker ein Post, der mich verwirrte: “Baltes, inzwischen auf die linke Seite im Sturm gewechselt...” Was zum Teufel macht unser Mäuschen im Sturm? Erkenbrecher meinte doch selbst, dass er “Baltes eher auf der linken Seite der 4er Abwehrkette” sehe!? Aber gut, mir soll es recht sein... solange Baltes dort auch Leistung zeigt bin ich die letzte, die da was gegen sagt!

Dann waren wieder Chancen um Chancen... also das Spiel hätte echt höher ausgehen können... aber gut, es hat halt nicht sollen sein... was fürs Torverhältnis getan haben unsere Jungs ja... Allerdings kam dann in der 78. Minute eine Szene, die mich hinterher bei der NDR-Zusammenfassung zusammenzucken und Liina live im Stadion alle Spieler absuchen ließ, denn: Ein Lübecker wurde hart und völlig unnötig gefoult... während ich im Ticker jedoch direkt sah, wer es war, zählte Liina durch, wer noch alles stand und wer nicht... letztendlich fand auch sie heraus, dass es sich bei dem gefoulten Spieler um Benni Baltes handelte, der sich vor Schmerzen auf der Erde wälzte (Gott sei dank aber weiterspielen konnte)! Nach einer kleinen Rudelbildung und einer roten Karte für den Urheber dieses Fouls ging es dann mit 11 zu 10 Spielern weiter.

10 Minuten vor Schluss wurde dann der wiedergenesene Dennis Kruppke ausgewechselt, für ihn kam Daniel ‘der Knipser’ Bärwolf ‘Fußballgott’ ins Spiel... der VfB also wieder recht offensiv... und in der 88. Minute bekam der Fußballgott den Ball, die Berliner glaubten wohl an Abseits, denn keiner Griff an, und Daniel schob den Ball überlegt ins Tor. 4:0...
Die Lohmühle stand Kopf und laut hallten die Bärwolf-Fußballgott Sprechchöre durch das Telefon zu mir nach hause... denn ich hatte es mir natürlich nicht nehmen lassen, die letzten Minuten ‘live’ dabei zu sein (unsere arme Telefonrechnung... sorry liebe Ellis!!!) und gab auch immer wieder die Stände der anderen Spiele durch... Aber zurück zum Spiel... kurz vor Schluss wollte Rennmaus Benni Baltes es noch mal wissen, sein Einsatz brachte aber nichts... zumindest dieser nicht... denn:

In einer sehr guten Gesamtleistung des VfB Lübeck siegte die Mannschaft endlich auch mal wieder in der Regionalliga... mit einem 4:0 Endstand konnten sie wahrlich zufrieden sein und die Fans waren es sicher auch. Mit Tabellenplatz 12 und 5 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz bestehen noch gute Chancen auf den äußerst wichtigen Klassenerhalt, denn: Morgen spielt die U23 in der Verbandsliga und kann sich bei einem Sieg den Aufstieg in die Oberliga sichern! Sollte die Regionalligamannschaft jedoch absteigen (was wir nicht hoffen), dürfen die jüngeren nicht aufsteigen und müssen in der Verbandsliga bleiben... was äußerst unfair wäre, wie ich finde!


Also, liebe Lübecker Fußballer und Vollpfosten: Spielt die nächsten zwei Spiele nicht nur für euch und die Fans, spielt auch für eure ‘Kleinen’!

Das war es dann für heute von mir, nächste Woche melde ich mich dann noch einmal mit dem Auswärtsspiel gegen Union Berlin, beim letzten Saisonspiel bin ich allerdings live im Stadion dabei und werde somit das Wochenende nicht bloggen, da ich zudem noch Besuch aus Dresden bekomme *an dieser Stelle Fussel und Antaria zuwink*

Es knutscht euch nieder, eine über den Sieg äußerst erfreute, Lenna

Lenna am 19.5.07 20:49


Lübeck im Kreispokal... endlich ein Sieg?

Nach sechs Pflichtspielen infolge ohne Sieg standen die Jungs des VfB Lübeck nun wirklich unter Zugzwang, es musste mal wieder ein Erfolg her und wo geht das besser als gegen einen Kreisligisten?

Heute um 18 Uhr stand das Spiel Fortuna St. Jürgen - VfB Lübeck an... und meine rasende Reporterin Liina stand natürlich am Platz und drückte unseren Versagern der letzten Wochen fest alle Daumen, während ich beim Nachbarn hing und mich als Animateur für einen etwa 18 Monate alten Quälgeist, auch Kind genannt, betätigt habe... es gab ja schließlich nicht einmal nen LiveTicker für das Spiel *grml*

Für dieses Spiel hatte Trainer Uwe Erkenbrecher die Aufstellung ein wenig variiert und so kam Ersatztorhüter Carsten Wehlmann zu seinem ersten Saisoneinsatz... neben ihm spielten die Vollpfosten Dennis Wehrendt, Timo Neumann und Benjamin Baltes sowie Rouven Schröder in der Abwehr, davor Deniz Dogan, das Mittelfeld wurde aus den Vollpfosten Artur Zimmermann und Kevin Wölk sowie Enrico Neitzel gebildet und im Sturm standen Vollpfosten Claudius Weber und Fußballgott Daniel Bärwolf.

Auf der Bank saßen Jan Hoffmann, Michael Frech, Dietmar Hirsch, Markus Kullig und der Vollpfosten Dustin Heun. Nicht dabei waren Ibrahim Türkmen und Carsten Rump, die sich aber dennoch am Platz blicken ließen. Außerdem saß Dennis Kruppke als Zuschauer bei den Einwechselspielern, alle weiteren VfBer waren entweder nicht dabei oder sind Liinas suchendem Blick entgangen

Aber nun endlich mal, nachdem alle Formalitäten geklärt sind, zum Spiel:
Liina hatte einen sehr guten Platz in der Nähe des Tores gefunden, auf das die Lübecker Jungs in der ersten Halbzeit schießen mussten... und da sich Trainer Uwe Erkenbrecher in unmittelbarer Nähe aufhielt, bekam sie endlich mal seine Kommentare an die Spieler mit... einen davon hat sie behalten und mir natürlich direkt erzählt... Es ging dabei darum, dass VP Zimmermann einen Einwurf hatte, der Ball aber statt bei seinen Kollegen Wehrendt oder Wölk (Liina war sich in dem Fall nicht mehr so sicher) bei einem Spieler der St. Jürgener landete... Erkenbrecher, der sein Spiel ja immer mitkommentiert, meinte darauf: “Artur, was soll das denn? Damit kann er doch nichts anfangen!”

Zum sonstigen Spiel gibt es nur zu sagen, dass die Heimmannschaft aus der Kreisliga sich die erste halbe Stunde wacker geschlagen hat und auch der Kasten sauber blieb... doch dann war es vorbei und das St. Jürgener Tor wurde zur wahren Schießbude... es trafen Neitzel (30. Min.), VP Weber nach Dogan-Flanke (36.) und Dogan (45.), VP Zimmermann erreichte bei seiner Chance in der 39. nur den Innenpfosten... aber nach der Halbzeitpause ging es munter weiter. Weber nach toller Baltes-Vorarbeit (54.), VP Neumann klaute Bärwolf in der 67. einen Treffer, VP Heun wie immer per Kopf in der 73. und Neumann erhöhte mit dem Schlusspfiff noch auf ein 0:7... ein wenig leid taten mir die Jungs von St. Jürgen da ja schon... aber es war einfach vorauszusehen. Die Fortuna hatte nur eine einzige, richtige Torchance, ansonsten hätte man Keeper Wehlmann auch getrost ausm Spiel lassen können.
Kurzer Wechselnachtrag: Neitzel musste in der 43. Spielminute Hoffmann weichen, Weber in der 70. Heun.
Kleinere Blessuren trugen zwei der Jungs übrigens auch davon... Neitzel wurde aufgrund dessen raus genommen, Benni Baltes verletzte sich an der Hand und beäugte sehr interessiert, wie das mit grünem Tape verklebt wurde, sein weiteres Spiel wurde dadurch nicht wirklich beeinträchtigt und da es sich um die linke Hand handelte, konnte er hinterher noch fleißig mit rechts Autogramme schreiben.

Nach dem Spiel hatten die nicht ganz 1000 Zuschauer dann noch die Chance, sich Autogramme von den Spielern zu holen, denn diese blieben noch brav stehen, schrieben und ließen sich fotografieren... und dabei erwischte Liina unseren VP 13.
Diesem hatte sie ja bei einer Autogrammstunde unsere Fragebögen für die Jungs in die Hand gedrückt und nun wollten wir mal den Stand der Dinge wissen... und ob er die Dinger überhaupt verteilt hat. Laut Claudius’ Aussage sind die Bögen aber bei den Jungs angekommen und er will diese nun in den Hintern treten (DAS will ich sehen ), damit sie mir die Bögen zuschicken, auch wenn Liina meinte, ich (also Lenna) würde sie auch nach dem letzten Heimspiel (SV Wilhelmshaven, 02.06.) in Empfang nehmen... und wenn ich da wieder zwei Stunden auf die Jungs warten müsste... Aber nein, Herr Weber meint, sie würden mir zugeschickt werden... DA bin ich ja mal gespannt... Ob das gut geht???

Also Jungs, ich warte Wäre schön, wenn es bald klappen würde mit den Bögen...

Das war es von mir, es grüßt und knuddelt euch herzlich
Lenna


PS: Morgen gibt es die Blogs der anderen Vollpfosten, wann ich Braunschweig blogge weiß ich noch nicht, da ich Sonntag den ganzen Tag die Rennstrecke von Oschersleben unsicher mache und mir das DTM Rennen dort reinziehe... *freu*

Lenna am 4.5.07 22:30


ARBEITSVERWEIGERUNG...

Klare Arbeitsverweigerung... anders kann man die Leistung der Lübecker nicht beschreiben!!!

Gestern fand in Kiel das Pokalspiel Holstein Kiel - VfB Lübeck statt und schon wieder regten Liina und ich uns vor unseren Rechnern bzw. die zweite Halbzeit über Telefon tierisch auf... über die Spieler und auch über Trainer Uwe Erkenbrecher... wieso?

In der Startelf fehlte der beste Mann vom Samstag... Benjamin Baltes saß nur auf der Bank, wurde auch später nicht eingewechselt... und allgemein war die Aufstellung echt ein Witz... Den Erke soll einer verstehen!

Aber hier mal die Aufstellung:
Frech - Schröder, VP Neumann, Hirsch, Dogan - Kullig, VP Schefer - Hoffmann, Ollhoff, Neitzel - VP Heun (als einzige Spitze)
Mal ganz ehrlich: Dustin Heun hat am Samstag KEINE Leistung gezeigt... mit welcher Berechtigung darf er als einzige Spitze stürmen??? Und bester Spieler Baltes schmort nur auf der Bank? WO zum Teufel ist da die Logik??? Ehrlich, wir hätten kotzen können!
Ach, auf der Bank saßen übrigens VP Kruppke, VP Baltes, VP Zimmermann, Fußballgott Bärwolf und wer die anderen waren, kann ich nicht sagen. Nur so viel: Carsten Rump sollte geschont werden, da er immer noch Knieprobleme hat.

Das Spiel zu kommentieren wäre ehrlich gesagt eine Qual für mich, deshalb nur so viel: Lübeck hatte wenig Chancen, die Kieler zuerst mehr vom Spiel... die Tore der Kieler fielen in der 18. und 69. Spielminute, beide von Guscinas... Lübeck wechselte zur Halbzeit, Dennis Kruppke kam für Enrico Neitzel, bringen tat er jedoch nichts, genauso wie die eingewechselten Bärwolf und Zimmermann (für Hoffmann und Schefer). Chancen für Lübeck hatten nur Ollhoff (nach einem Freistoß direkt vorm Pausenpfiff) und kurz vorher Neumann nach Ollhoff Freistoß, wo er mit dem Kopf (knapp über der Grasnarbe) den Ball nur knapp am Tor vorbeihämmerte.

Mal wieder zeigten  unsere Vollpfosten und der Rest der Mannschaft eine enttäuschende Leistung und es macht echt keinen Spaß mehr, den Müll zu bloggen... nicht nur, dass wir in der Liga aufpassen müssen, dass wir nicht noch absteigen, nein... Spiele im DFB Pokal wird es nächste Saison nicht geben... und dass, wo der VfB die Kohle gut gebrauchen könnte... auf den Umbruch nach der Saison bin ich ja mal gespannt... ich hoffe nur, dass uns unsere Vollpfosten erhalten bleiben, denn je mehr gehen, desto weniger Fotos und Infos bekomme ich und dann macht die ganze Sache keinen Spaß mehr...

Das war es von mir, vielleicht gibt es morgen noch schöne Einzelkritiken aus der ‘Lübecker Nachrichten’, denn heute gab’s keine Zeitung...
Ich wünsche euch einen restlichen schönen Mittwoch!
Eine saure und enttäuschte Lenna

PS: Am Freitag findet das Spiel Fortuna St. Jürgen - VfB Lübeck statt und meine rasende Reporterin Liina wird höchstwahrscheinlich dabei sein... und den Jungs auf meinen Befehl hin auch in den Hintern treten!!! (Und wenn es sein muss auch Strebel und Erkenbrecher!!!)
ICH GARANTIERE FÜR NICHTS, WENN DIE WIEDER SO EINE MISERABLE LEISTUNG ZEIGEN!!!

Lenna am 2.5.07 14:01


Lenna in der Zwickmühle...

Könnte es eine bessere Kurzbeschreibung für das Spiel VfB Lübeck - Borussia Dortmund 2 geben?
Ich finde nicht, denn für mich als Dortmundfan mit Leib und Seele war das Spiel am Samstag echt ein Spießrutenlauf... schon alleine, weil mein Borusse Lars Ricken mit im Kader war *seufz* Mein Tag war da schon gerettet... sollte kommen was wolle... endlich sah ich Ricken mal aus nächster Nähe und konnte schöne Fotos von ihm machen. Im allgemeinen gesagt, ich habe meinen Rekord gebrochen und in einem Fußballspiel 250 Fotos gemacht *augenroll* Aber ja, ich habe vom Spiel selbst noch was mitbekommen


Aber vielleicht sollte ich vorne beginnen... ich fuhr also von Hamburg aus mit meinem kleinen Anssi zu Liina und ab ging es (mit Umwegen CITTI-Park und Eisdiele ‘Dolomiti’ *jamjam*) zur Lohmühle, wo es dann nach einigem warten auf unsere Leute auch in den B-Block ging... (Dass ich nach dem Kartenkauf eigentlich den Lars Ricken in meinen Kofferraum stecken wollte, weil der BVB Bus gerade ankam, verschweige ich mal geflissentlich
) Da wir spät dran waren, holte ich schnell meinen Lübeckschal aus der Tasche und band ihn ums linke Handgelenk... und der Dortmundschal folgte am rechten... die VfB Spieler, die sich gerade vor uns warmlaufen wollten, staunten nicht schlecht, als sie das schwarz-gelbe ‘Ding’ mit ‘You’ll never walk alone’-Aufschrift erblickten und besonders die Blicke von Benni Baltes und Dustin Heun waren es mir wert gewesen, meinen BVB Schal dabei zu haben... es war herrlich!
 
Aber komme ich erstmal zur Aufstellung:
Während VP 15 Artur Schefer erst am Sonntag mit der U23 spielte (die im übrigen 2:0 gewann und sich die Tabellenspitze zurückeroberte), waren folgende Vollpfosten in der Startelf:
Artur Zimmermann, Kevin Wölk, Dennis Kruppke, Dustin Heun und sogar Benjamin Baltes durfte mal wieder von Beginn an ran... auch wenn es nur war, weil Jan Hoffmann aufgrund der 5. gelben Karte gesperrt war... ansonsten auf dem Feld standen Michael Frech, Carsten Rump, Dietmar Hirsch, Deniz Dogan, Rouven Schröder und Markus Kullig.
Auf der Bank saßen die Vollpfosten Dennis Wehrendt, Timo Neumann und Claudius Weber, so wie Ersatzkeeper Carsten Wehlmann, Thomas Ollhoff, Enrico Neitzel und Fußballgott Daniel Bärwolf

Sodale... eigentlich hatte ich auf den LiveTicker gehofft, doch leider funktioniert dieser nicht, was so viel heißt wie: Ich muss das Spiel aus meiner Erinnerung und mithilfe des Spielberichts rekonstruieren.

Meiner Meinung nach begannen die Lübecker recht gut, wenn auch langsam... dennoch waren sie gut überlegen und hatten ihre Chancen, die leider ungenutzt blieben... doch ab der 27. Minute war alles vorbei. Lars Ricken wurde von Markus Kullig alleine gelassen und traf zum 1:0 für die Borussen... in der 31. kam dann Ricken zu seiner zweiten Chance und versenkte auch diesen Ball im Tor von Micha Frech. *seufz* Das war es dann... von da an kamen die Dortmunder immer besser ins Spiel und auch die frühe Auswechslung von Kullig und Heun in der 39. Spielminute brachte nichts... Bärwolf war wie unsere anderen Stürmer voll ‘Out of Order’ gesetzt und auch Vollpfosten Dennis Wehrendt hatte den ehemaligen Nationalspieler Lars Ricken nicht im Griff.
 
Und mal ganz ehrlich:
Einen Ricken KANN ich nicht alleine lassen!

Wenig später kam dann der Halbzeitpfiff und die Lübecker Jungs trotteten mit gesenkten Köpfen und unter lauten Pfiffen in die Kabine, wo sie sicher einen deftigen Anschiss ihres Trainers bekamen. Lustig wurde es, als die Mannschaften nach der Pause zurück aufs Feld kamen... während die grün-weißen von ihren Fans ausgepfiffen wurden, bekamen die gelb-schwarzen Bienen aus Dortmund tosenden Applaus... Wir haben ziemlich gegrölt!

Aber dann ging das Spiel weiter und außer mehrerer kleiner Kinder, die ihre Lübecker anfeuerten, war es relativ ruhig... eine lustige Szene gab es allerdings noch, als die Dortmunder Auswechselspieler zum Warmlaufen an uns vorbeikamen... die Schnuckelchens staunten nämlich auch nicht schlecht, als sie bei mir sowohl den grün-weißen als auch den gelb-schwarzen Schal erblickten

In der Halbzeit kam übrigens noch VP Weber für VP Wölk... aber auch der brachte nichts... ein Tor von Carsten Rump nach einer Standardsituation brachte zwar noch ein wenig Hoffnung ins Spiel, aber nachdem Senesie dann doch noch zum 3:1 traf, war alles vorbei...

Interessant verfolgten Liina und ich übrigens auch die Ecken... denn erstmals sahen wir sowohl Baltes als auch Kruppke an der Eckfahne stehen und schießen... auch wenn es nichts einbrachte

Naja... nach Abpfiff hagelte es dann wieder Applaus für die Dortmunder und Pfiffe für die Lübecker... und Liina und ich machten uns recht schnell vom Acker... Tabellenrang 12 ist im übrigen mehr als peinlich... zudem war es das 6. Spiel ohne Sieg.

Fazit: Nach anfänglich recht guter Leistung ein schwaches Spiel, bei dem die VfB Fans natürlich enttäuscht waren...

Hier dann auch mal die Einzelkritiken aus der ‘Lübecker Nachrichten’ vom Sonntag, die Liina und ich echt zum Schießen fanden:

Frech: Ein Patzer, ohne Chance bei Gegentoren

Rump: Bemüht, 3. Tor

Schröder: Zu langsam.

Hirsch: Nicht fehlerfrei, Standards kamen mäßig

Dogan: Schlief fast ein. Wurde oft ausgespielt.

Kullig: Manndecker gegen Ricken? Fehl am Platz.

ab 40. Wehrendt: Er kann es nicht besser.

Baltes: Ordentlich.

Zimmermann: Unauffällig.

Wölk: Machte mit.

ab 46. Weber: Das reicht nicht.

Heun: Null Leistung.

ab 40. Bärwolf: Nicht besser.

Kruppke: Hat er mal Bundesliga gespielt?

Quelle: LN; 29.04.2007


Herrlich, oder? Wir haben so ziemlich gegrölt... Kurz und knapp... aber mehr gibt es zu der Leistung ja auch nicht zu sagen, oder? Außer: ARBEITSVERWEIGERUNG!!!
Wobei ich feststellen musste, dass Baltes mal wieder bester Feldspieler war... umso unverständlicher ist es für mich, dass er nur noch ran darf, wenn Hoffmann nicht kann *grml*

Nächstes Wochenende hat der VfB Lübeck dann spielfrei und ich hoffe, dass sie danach im Auswärtsspiel gegen Bremen 2 (wenn ich nicht irre) eine bessere Leistung zeigen, damit wir nicht doch noch in den Abstiegskampf geraten, denn Tabellenrang 11 ist mehr als nur inakzeptabel!

Liebes Grüßle, eine urlaubhabende Lenna

PS: Für heute Abend im Landespokalspiel gegen Holstein Kiel drücke ich dem VfB Lübeck alle Daumen, die ich habe!!!
Den Blog dazu gibt es dann aber erst morgen, eine Niederlage pro Tag bloggen reicht


Lenna am 1.5.07 18:01


Lübeck meets Wuppertal

Gestern Abend, 19.30 Uhr war es so weit, der VfB Lübeck hatte sein Spiel beim Wuppertaler SV und während Liina daheim vor dem LiveTicker verharrte, war ich noch laaaaaaaange auf der Autobahn unterwegs, um nach hause zu fahren. Erst eine Viertelstunde vor Schluss war ich daheim und habe mir über Telefon den Zwischenstand durchgeben lassen.

Das erste, was Liina mir allerdings erzählte war, dass Benjamin Baltes nicht mit nach Wuppertal gereist war, er wird morgen in der U23 antreten... folgendes stand gestern dazu in den Lübecker Nachrichten: [Ausschnitt Anfang]...deshalb verpasste er auch zwei Spielern bei der Abfahrt zum heutigen Spiel in Wuppertal einen Denkzettel. Benjamin Baltes und Daniel Bärwolf sind nicht dabei. Beide sollen am Sonntag in der zweiten gegen Meldorf spielen (Verbandsliga Schleswig-Holstein). “Baltes soll sich mehr mit dem Verein identifizieren. Er stellt sein Einzelkönnen zur Schau und zeigt zu wenig Teamgeist.” erklärt Erkenbrecher. “Er bekommt aus sportlich-disziplinarischen Gründen eine Auszeit, auch wenn er in den letzten zwei Tagen mehr im Training getan hat.”... [Ausschnitt Ende] Jetzt komme ich wieder: Benni und ein Egoist??? Alles kann ich mir ja vorstellen, aber DAS wirklich nicht... dann hoffe ich mal, dass er nächsten Samstag beim Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund wieder im Kader ist.... sonst gibt es Haue von mir! Ich bleibe nämlich extra, obwohl ich danach die Woche Urlaub habe, bis Samstag im Norden und fahre erst nach dem Spiel (obwohl mein Auto bereits am Samstag morgen inner Werkstatt sein soll) nach hause!
Aber nun zum gestrigen Spiel... folgende Vollpfosten durften von Anfang an ran: Neumann, Zimmermann, Wölk, Kruppke und Heun, außerdem standen Frech, Hirsch, Dogan, Rump, Kullig und Hoffmann in der Startelf. Nicht dabei war VP 15Artur Schefer, der schulischen Gründen nicht mit nach Wuppertal gefahren ist und genau wie Bärwolf und Baltes am Sonntag in der U23 ran soll.

Und ab jetzt mache ich es kurz, für mich ist es ein kurzes Wochenende und ich habe noch mehr zu tun, als hier zu bloggen... meinen Homepages müssten auch mal wieder geupdatet werden

Das Spiel begann relativ pünktlich und die Lübecker kämpften, wollten das Spiel gewinnen. Realistisch wurde dieses, als in der 19. Spielminute Dennis Kruppke den Ball nach einer Hoffmannvorlage (oder Rump, da ist man sich nicht einig) im Tor der Wuppertaler versenkte und der VfB mit 1:0 in Führung ging. Endlich waren unsere Stürmer mal nicht ‘out of order’, nein sie hatten ihre Chancen, die leider nichts brachten. Wenn ich mir den LiveTicker allerdings so anschaue, schien es doch ein relativ ausgeglichenes Spiel zu sein, in dem die Gäste nur minimal dominierten... und die Abwehr stand sicher und ließ kaum Chancen zu... endlich mal wieder kein aufgeschreckter, grün-weißer Hühnerhaufen!
Nach der Halbzeitpause ging es dann im Seitenwechsel weiter und gleich darauf hatten die Wuppertaler eine Großchance, die von Dogan und Hirsch in höchster Not noch vereitelt wurde. Gut gemacht Jungs! So konnte es weiter gehen, ab nach vorne und hinten zumachen! So kam auch VP Zimmermann in der 59. zu seiner Chance, die dem Torhüter des WSV mehr Probleme bereitete als gedacht, leider hatte er ihn dann doch. *grml* Wenig später erhielt Gast-VP Kruppke seine gelbe Karte... weil er zu lange am gegnerischen Freistoßpunkt stand... was ist das denn für ein Schiri? Aber egal... weiter ging es... Lübeck kämpfte, schoss und... wechselte... Ollhoff kam für VP Wölk, 67. Minute.
Dann kam die 73. Spielminute, Zimmermann holt eine Ecke aus, bei der Carsten Rump und (ganz der Vollpfosten) Timo Neumann in der Luft mit den Köpfen zusammenstießen und beide im Seiten- (oder Tor-?) aus behandelt werden mussten... und der VfB kurz in doppelter Unterzahl spielte... doch während Rump schnell wieder fit war, brauchte Neumann ein wenig länger für seine Behandlung. Bis er nämlich, mit Turban auf dem Kopf (das hätte ich ja zu gern gesehen
) aufs Feld zurückkam, waren 3 Minuten vergangen und Jan Hoffmann hatte sich seine 5. gelbe Karte abgeholt, fehlt also im nächsten Spiel. (Jippieeeeeeeeeeeeh!!! Vielleicht darf Benni dann ja mal wieder von Anfang an ran?!?!?!?) Wenig später bot sich den Lübeckern eine weitere Torchance, bei der Neumann den von Heun weitergeleiteten Kopfball knapp verpasste... war das vielleicht Absicht aufgrund des Turbans? Oh Gott, das war jetzt gemein, oder? Timo, es war nicht so gemeint! *hundeblick aufsetz* Dennoch... *räusper* ... das Spiel ging weiter, der VfB wechselte Vollpfosten gegen Vollpfosten (Zimmermann raus - Wehrendt rein). Lübeck war (klar?!) die bessere Mannschaft und es sah nach einem klaren Sieg aus... doch dann flog in der 85. Minute VfB Trainer Erkenbrecher vom Platz (ja, der Trainer *kopfschüttel*) und dann patzte Thomas Ollhoff so dermaßen, dass der Ball an Micha Frech vorbei ins Tor ging... 1:1 in der letzten Spielminute... verdammte Sch***e! So ein Müll aber auch... wobei: Ein Punkt ist besser als keiner...

Für die Tabelle heißt es nun, dass der VfB Rang 9 belegt... und sich der Aufstiegsplatz immer weiter entfernt...
Hoffen wir mal, dass es nächsten Samstag wieder mal einen Sieg gegen meine Borussen gibt, bei denen ich immer noch der Hoffnung bin, dass Lars Ricken vielleicht doch noch mal mit spielt?!?!?

Grüßle, eure Lenna

Lenna am 21.4.07 20:05


Geht’s noch tiefer?

Gestern war es mal wieder so weit, ich machte eher Feierabend und fuhr gegen halb vier von meiner Arbeit los in Richtung Lübeck. Es gab allerdings eine Zeit, wo ich nicht gedacht hatte, dass ich noch in der Hansestadt ankomme... über eine Stunde habe ich für 8 km gebraucht... endlich aus dem stockenden Verkehr draußen, ging es aber mit fliegenden Fahnen in Richtung Liina, denn wir wollten uns das Flutlichtheimspiel VfB Lübeck gegen 1. FC Madgeburg anschauen. Nach zwei Stunden fahrt klingelte ich Liina an und sie kam herunter, ein kurzer Tankstopp... dann Eis essen gehen... dort sahen wir dann noch U-23 Trainer Torsten Flocken, noch in VfB-Kleidung, der sich auch eine leckere Abkühlung genehmigte. Während Liina dann ihre Waffel schlabberte, setzte ich mich ans Steuer meines kleinen Fords und fuhr in Richtung Lohmühle... den Weg kenne ich ja mittlerweile... auch wenn wir diesmal aus einer anderen Richtung kamen.

Wenig später dann standen wir vorm Stadion, Liina holte unsere Karten, und dann ging es flugs ab in Block B... unsere Stammplätze einnehmen... apropos Stammlätze... hier mal die Aufstellung des VfB:
Neben Vollpfosten Björn Lindemann auf Seiten der Gäste spielten nur Claudius Weber (das erste mal unter Erkenbrecher von Beginn an), Dustin Heun und Dennis Kruppke... ansonsten standen Michael Frech, Carsten Rump, Dietmar Hirsch (C), Rouven Schröder, Deniz Dogan, Markus Kullig, Jan Hoffmann und Thomas Ollhoff in der Startelf.
Ich war natürlich beleidigt, denn erneut fehlte Benjamin Baltes, aber okay... man gewöhnt sich dran, dass er nur noch eingewechselt wird... und als das Spiel um 19.30 Uhr angepfiffen wurde war das eh egal... schließlich fieberten wir mit unserem VfB mit und Björn Lindemann hatte es nicht leicht mit uns... “Verräter!”-Rufe kamen aber nicht nur aus unserer Richtung!

Das Spiel begann gut für die grün-weißen, auch unsere Vollpfosten riefen in etwa die Leistung ab, die wir von ihnen erwartet haben... dennoch gab es viele Schnitzer im spiel... nicht ankommende Pässe und fehlende Übersicht blockierten das Spiel. Und bis auf den Gegentreffer (38. Minute), bei dem Markus Kullig und Deniz Dogan patzten, sahen wir ein annehmbares, wenn auch kein gutes, Spiel... dann ging es in die Halbzeitpause, in der Benjamin Baltes als einziger Auswechselspieler mit in der Kabine verschwand.

Als dann genau dieser Benjamin Baltes allerdings zum Warmlaufen nach Wiederanpfiff an uns vorbeikam, lief ich glaub ich knallrot an, denn... mein Finnlandcap ist nicht zu übersehen uns Benjamin kam... blickte mich an... und lief weiter... sein Blick allerdings zeigte deutlich, dass er mich sehr wohl erkannt hatte, nach der Geschenk-Übergabe nach dem Erfurt-Spiel... Oh, Himmel! Immer ich! Aber gut, da stehe ich drüber, das Spielgeschehen war eh interessanter... erstmal kam aber in der 54. Minute VP Zimmermann für VP Weber, in der 63. wurde VP Baltes gegen, den mit Kniebandage auflaufenden, Carsten Rump und in der 69. VP Kevin Wölk für einen einfallslosen Jan Hoffmann. Kurz nach dem Wechsel kam dann eine Szene, die unserer Meinung nach ROT-Verdächtig war... denn: Der Ball war weiiiiiiiiiiiiiiiit weg von Benjamin Baltes und dennoch schubste Ex-VfBer und Vollpfosten Björn Lindemann den kleinen Mittelfeldallrounder, der sich danach auf die Klappe legte! Böser Björn! Der Schiri hatte es nicht gesehen, es blieb folgendlos. Klasse! Danke, DAS wollen wir sehen *iron*

Nach vielen Stolperern, Fehlpässen und Bällen, die keinen Abnehmer fanden, war dann nach 90. Minuten endlich Schluss... und die 4. Niederlage in Folge perfekt. Zwar war das Spiel ein besseres als das gegen Rot-Weiß Erfurt, gebracht hatte es letztendlich nichts, der VfB rutscht nun auf Rang 11 ab, hat aber immer noch ‘nur’ 3 Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz... mit DER Mannschaft allerdings haben die grün-weißen NICHTS in der zweiten Bundesliga verloren!

Noch eine Kleinigkeit: Magdeburg-Vollpfosten Björn Lindemann spielte das Spiel durch und zeigte, dass er es doch noch kann... auch wenn er den Gegner oft zu Fall gebracht hat! Sein Verein liegt nun auf Tabellenrang 3, 3 Punkte vor den Lübeckern.
Außerdem war es ein faires Spiel, nur zwei gelbe Karten (beide VfB), von denen eine an Benni Baltes ging.

Nach dieser enttäuschenden Niederlage mit ungenutzten Chancen machten Liina und ich uns dann auf den Weg zu ihr nach hause, wo wir noch schnell die Fotos auf meinen Laptop zogen und ich fuhr dann in 2 1/2 Stunden die 270 km nach Hameln, wo ich müde und k.o. in mein Bett fiel und bis Mittag durchschlief.

Nach dem Aufstehen dann telefonierte ich mit Liina, die mir erstmal vorlas, was in der Tageszeitung zum Spiel stand... das interessanteste musste sie dann noch mal langsam und zum Mitschreiben diktieren:

Einzelkritiken Vollpfosten:
ab 62. Baltes: Im Prinzip kann er es ja! (Meine Meinung: *gröööööööööhl* Recht hat die LN!)
ab 68. Wölk: Unauffällig (Meine Meinung: Jap, stimmt absolut!)
Kruppke: Ihm gelang nichts. (Meine Meinung: Naja... ganz SO kann man es auch nicht sagen... )
Weber: Das war in jeglicher Hinsicht zu wenig. (Meine Meinung: Es ist alles gesagt.)
ab 53. Zimmermann: Auch nix.(Meine Meinung: Das kann er wirklich besser...)
Heun: Immer bemüht, holte sich die Bälle von hinten selbst. Keine Unterstützung. (Meine Meinung: Wo sie recht ha’m, ha’m sie recht...)

Und dann gab es da noch eine ‘Stimme zum Spiel’, die Liina und mich zum Gröhlen gebracht hat:
Baltes: “Wenn man gegen Magdeburg erst zurückliegt, wird es ganz schwierig. Die stehen ja nur hinten drin. Für den Björn Lindemann freut es mich, dass er ein gutes Spiel gemach hat. Er ist ja ein guter Fußballer. Wir dürfen nicht mehr an den Aufstieg denken, sondern nur noch von Spiel zu Spiel.”
Quelle: Lübecker Nachrichten, 14.04.2007

Ich weiß, es ist ein kurzer, wenig informativer Blog, aber bei diesen Leistungen ist alles weitere einfach nur verschwendete Energie... Gruß, Lenna

PS: Die anderen Vollpfostenspiele folgen natürlich gleich noch, wann die Fotos vom Magdeburgspiel kommen ist noch unklar... Grund: Ich habe keine Motivation und aufgrund der Dunkelheit sind die meisten Bilder eh nix geworden!
Lenna am 14.4.07 17:43


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de